+++ Abteilung Altbulach mit zwei Gruppen beim Bayrischen Leistungsabzeichen in Bronze erfolgreich +++ # +++ Abteilung Altbulach mit zwei Gruppen beim Bayrischen Leistungsabzeichen in Bronze erfolgreich +++

Aktuelles - Archiv



Zurück zu [Aktuelles]

Gratulation zu zweimal Gold für die Feuerwehr Neubulach

Goldgruppen 2014

Bei den diesjährigen Prüfungen zu den Leistungswettkämpfen, traten in Bad Herrenalb für Neubulach zwei Gruppen in der Stufe Gold an. Nach monatelangem Training führten die Gruppenführer Nikolas Dürr und Thomas Winter ihre Gruppe zu ihrem Ziel. Dabei schnitt die Gruppe Neubulach1 als beste aller angetretenen Goldgruppen ab. Somit haben ein Großteil der Teilnehmer die drei Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold innerhalb drei Jahren durchgezogen. Mit Sabrina Bach hat die Feuerwehr Neubulach die erste Frau in ihren Reihen, die stolze Trägerin eines Leistungsabzeichens in Gold ist.
Nochmals Herzlichen Glückwunsch!
Mehr Bilder findet ihr in der Galerie.
Drei neue Gerätewarte in der Feuerwehr Neubulach

Gerätewartlehrgang
Rene Unold für die Abteilung Neubulach, Daniel Bohnet für die Abteilung Altbulach und Florian Dürr für die Abteilung Martinsmoos haben den Lehrgang GERÄTEWART erfolgreich abgeschlossen. Der Lehrgang wurde auf Landkreisebene in Calw durchgeführt. Somit können sie ihre verantwortungsvolle Aufgabe in Angriff nehmen. Die Aufgabe eines Gerätewartes ist, die Gerätschaften zu pflegen zu überwachen und den fachlichen Wartungsdiensten zuzuführen. Im Einsatzfall müssen die Ensatzkräfte sich auf sicheres und voll funktionsfähigen Material verlassen können.
Altersausnahme für Führerschein
Berlin 11.04.2014 - Feuerwehrangehörige dürfen künftig mit 18 Jahren den Führerschein der Klasse C erwerben - dies hat der Deutsche Bundesrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Somit sind sie von der angehobenen Altersgrenze für den Führerschein der Klassen C (Altersgrenze 21 Jahre) und D (24 Jahre) ausgenommen. Die Sonderregelung gilt für Angehörige der Feuerwehren, der Polizei, der nach Landesrecht anerkannten Rettungsdienste, des Technischen Hilfswerks und sonstiger Einheiten des Katastrophenschutzes bei Einsatzfahrten und vom Vorgesetzten angeordneten Übungsfahrten...
Ganze Meldung lesen
Der Dräger Feuerwehr-Reporter zu Besuch
bei der Feuerwehr Neubulach
Auf Empfehlung des Deutschen Feuerwehrverbandes besuchte der Dräger Feuerwehr-Reporter Florian Büh die Feuerwehr Neubulach. Herr Büh ist freier Journalist und Fotograf aus Hamburg, und seit 2009 für gute Feuerwehr-Themen unterwegs. Büh ist bei der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg aktiv, er kümmert sich ehrenamtlich als Jugendfeuerwehrwart auch um den Feuerwehr-Nachwuchs im Stadtteil Poppenbüttel.


Zunächst begann der Tag mit einem ausführlichen Gespräch. Hier erzählte Cetin Karanci dem Feuerwehr-Reporter wie er nach Deutschland kam und sein Engagement in der Feuerwehrabteilung Liebelsberg startete. Im Anschluss folgte ein Interview bei Bürgermeister Walter Beuerle. Am Nachmittag folgten weitere Interviews und Videodrehs. Hier zeigte sich die akribische Arbeit von Florian Büh. Die vielen Wiederholungen bis alle Einstellungen passten waren für unseren Kommandanten auch eine neue Erfahrung. Am Abend folgte dann der Höhepunkt des Tages. Eine kurzfristig geplante Alarmübung für die Abteilungen Neubulach, Altbulach und die Führungsgruppe. Hier erhielt der Journalist einen realistischen Eindruck, wie die Feuerwehr in Neubulach aufgestellt ist und im Einsatz ihre Aufgaben zuverlässig abarbeitet. Bei der anschließenden Manöverkritik wurde die Mannschaft eingeweiht, und Florian Büh ergriff die Gelegenheit sich bei allen Beteiligten für die Unterstützung zu bedanken. "Denn nicht überall wird ein Feuerwehr-Reporter so herzlich empfangen wie hier in Neubulach", berichtete Büh. mehr. Album vom Dräger Feuerwehr-Reporter Florian Büh.
Feuerwehr Neubulach - Hauptversammlung 2014
Auf der zurückliegenden Hauptversammlung der Feuerwehr Neubulach konnte Kommandant Cetin Karanci und Bürgermeister Walter Beuerle wieder verdiehnte Kameraden Ehren. So wurde Jürgen Bohnet (2. v. li.) das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold verliehen. In Silber erhielten dieses Ehrenzeichen Stefan Bauer, Wolfgang Keppler, Hans-Peter Funk sowie Gerd Bäuerle. Ehrung verdienter Kameraden
.
Besonders erfreulich war, daß die vier Kameraden Sebastian Altmann, Ahmed Cavuldak, Samson Auer und Daniel Maier (von li. nach re.) von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernommen werden konnten. Sie sind jetzt Feuerwehrmann-Anwärter und verrichten ihren Dienst in der Abteilung Neubulach.
Neuaufnahme
Bericht aus dem SchwaBo
Kurzbericht Abholung GW-Transport
Florian Neubulach 1/74 ab sofort einsatzbereit - Erster Einsatz noch vor Ankunft

Am 02.02.2013 fuhren Kommandant Cetin Karanci und drei weitere Kameraden der Abteilung Neubulach nach Schwieberdingen zur Firma Renninger, die lang ersehnte Abholung des neuen Fahrzeuges GW-Transport stand auf dem Plan.
Abholung des neuen Fahrzeugs GW-Transport in Schwieberdingen (Hersteller: Renninger)
Nach der Abnahme des Fahrzeuges und dem check der neuen Beladung bei der Firma Renninger, verließ das Fahrzeug gegen 11Uhr den Betriebshof in Schwieberdingen um an den neuen Heimatstandort Neubulach überführt zu werden. Noch vor der Ankunft und kurz vor dem Heimatstandort des neuen Fahrzeugs, ereilte die Kameraden ein Alarm zu einer Türöffnung in Neubulach, so wurde kurzerhand aus der Überführungssfahrt, die erste Einsatzfahrt des Fahrzeugs. Kurioserweise wurde kurz nach dem ersten Alarm, ein weiterer rettungsdienstlicher Notfall durch die Leitstelle gemeldet. Hier musste die Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 43 von einem Landeplatz am Ortsrand von Neubulach zum eigentlichen Einsatzort in die Marktstrasse in Neubulach gebracht werden. Da das HLF und der an der Abholung beteiligte MTW bereits die erste Einsatzstelle anfuhren, übernahm das neue Fahrzeug den Zubringerdienst der Hubschrauberbesatzung. Nach dem erfolgreichen ersten Einsatz, fuhr das Fahrzeug das Neubulacher Magazin an. Dort wurde sogleich die Beladung des Vorgängerfahrzeugs (NB 1/72 - Keft) auf das neue Fahrzeug verladen und die neuen Ausrüstungsgegenstände sicher verlastet.
Fahrzeug GW-T (neu) Fahrzeug Keft (alt)

Die Kameraden der Abteilung Neubulach werden in den nächsten Wochen und Monaten, die mitgelieferten Rollcontainer an die Anforderungen der Feuerwehr anpassen bzw. aufbauen. Wir freuen uns über eine neues Arbeitsgerät, das zum Schutz der Neubulacher Bevölkerung seinen Dienst in der Neubulacher Feuerwehr versehen wird.

Weitere Infos folgen…

Bilder findet Ihr hier

Bericht FF Neubulach, Oliver Schaible


Zurück zu [Aktuelles]


nach oben


Valid CSS!